Bookmark and Share

   

Außerordentliche Gemeindeversammlung

„Vier gewinnt!“
Die Zukunft
der Region Siegen-Süd gestalten

Mit diesem Ziel hat sich eine Arbeitsgruppe aus Gemeindegliedern aus den Gemeinden in Eisern, Eiserfeld, Niederschelden und Gosenbach vor mehr als 2 Jahren auf den Weg gemacht, gemeinsam darüber nachzudenken, wie Gemeindearbeit in den Gemeinden unserer Region im Jahr 2025 unter dann veränderten Bedingungen und im Rahmen der von der Landeskirche vorgegebenen Strukturen  miteinander gestaltet werden kann.

In vielen Treffen wurden die verschiedenen Möglichkeiten gemeindlicher Zusammenarbeit beraten und dabei Vorteile und mögliche Schwierigkeiten abgewogen.

Das Ergebnis dieses Beratungsprozesses war eine Empfehlung der Arbeitsgruppe an die Presbyterien, über eine mögliche Vereinigung der vier Gemeinden der Region nachzudenken.

Auf einer gemeinsamen Sitzung aller Presbyterien am 14. März im letzten Jahr in Eiserfeld ist eine Absichtserklärung verabschiedet worden. Diese beinhaltete, dass man jetzt konkret über die Schritte zu einer möglichen Vereinigung nachdenkt.
Dazu sind vier Arbeitsgruppen gebildet worden, die sich mit der Abgrenzung von Seelsorgebezirken, einer Satzung, den Finanzen und Gebäuden und der Kommunikation der Ergebnisse in die Gemeinden hinein beschäftigt haben. Am 16. Mai sind auf einer Sitzung aller Arbeitsgruppen die Ergebnisse zusammengetragen worden.

Diese Ergebnisse wollen wir als Presbyterium jetzt auf zwei außerordentlichen Gemeindeversammlungen an die Gemeinde weitergeben, um darüber ins Gespräch zu kommen. 

Sonntag, 17. Juni
im Anschluss an den Gottesdienst
im Gemeindehaus in Rinsdorf

Montag. 18. Juni, 19. 00 Uhr
im Gemeindesaal unter der Kirche

Es geht um die Frage, wie und in welcher Form Gemeindearbeit in unserer Gemeinde und in unserer Region in Zukunft gestaltet werden kann vor dem Hintergrund zurückgehender Mitgliederzahlen und mangelnden Nachwuchses im Pfarrberuf.

Stand heute würde die Pfarrstelle in Eisern bei einem Weggang oder bei krankheitsbedingten Ausscheiden von Pfarrer Goldau aus dem Dienst nicht mehr oder nicht mehr in vollem Umfang besetzt werden.

Bitte nutzen Sie diese Gelegenheit, sich zu informieren und Ihre Bedenken und Sorgen zu äußern.